Home

Mieten Sie unser Segelboot mit Skipper in Sardinien

Komm an Board des schönsten Segelschiff in Sardinien. Das einzige umweltfreundliche klassische Segelboot mit Elektromotor, Solarzellen und Windgeneratoren!

Für Anfragen für Angebote und Bootsoptionen senden Sie eine E-Mail an info@ichnusacharter.it

 

Ichnusa ist das einzige umweltfreundliche klassische Boot ohne Auswirkungen, ausgestattet mit einem Elektromotor, Solarzellen und Windgeneratoren, Wasseraufbereiter, Wassertanks und separater Müllabfuhr!

Sehen Sie sich alle unsere Touren an - klicken Sie hier
Entdecken Sie Unser Boot
Crociera Last Minute

Un'esperienza indimenticabile a contatto con il mare.

Experience Last Minute.

Experience Last Minute. Una 3 giorni a vela in Sardegna.

Escursione Last Minute

Una parentesi per respirare bellezza.

Mieten Sie unser Boot für eine Tour auf Sardinien

Ichnusa ist eine wunderschöne klassische Segelyacht und weltweit einzigartig. Überall wird sie zur Attraktion: vor Anker liegend oder in voller Fahrt mit aufgeblähten Segeln. Als Prototyp der Feder von Dick Carter entsprungen, wurde dieser Zweimaster 1982 auf der Werft COMET in Pesaro gebaut und ist charakterisiert durch seine Struktur aus Holz sowie einen Rumpf aus Fiberglas, einen zentralen Steuerplatz und ein durchweg freies, vollständig aus Teak
bestehendes Flushdeck. Die Wasserlinien sind der richtige Kompromiss zwischen Resistenz und Performance, so dass Segeln auch bei leichter Brise möglich ist.
Das Wassersystem wird von einem Sammelbehälter für Schwarzwasser versorgt, eine ideale Lösung, um bei Stopps in Häfen und Buchten nichts zu verschmutzen. Ichnusa ist das einzige umweltfreundliche klassische Segelschiff, das mit einem Elektromotor, Windgeneratoren und Photovoltaikmodulen ausgestattet ist. An Bord wird Abfall getrennt gesammelt.

Segelbootkapitän in Sardinien
Mathias Andreas Reiter

Der Liegeplatz - Cagliari

Cagliari, die Hauptstadt Sardiniens, scheint seit jeher bewohnt zu sein. Die Ausgrabungen lassen darauf schließen, dass die Stadt zuerst als Hafen der nuraghischen Zivilisation diente, dann wichtiges Handelszentrum der Phönizier wurde und später unter römischer Herrschaft stand. Nach der Epoche der Judikate übernehmen die Pisaner die Stadt und zerstören die mythische Kirche Santa Igia bis auf den Boden. Cagliari übersteht in den Jahrhunderten weitgehend unversehrt die Besetzung durch die Genuesen, Spanier, Piemontesen, arabischen Piraten und zum Schluss die Deutschen und wird 1945 durch amerikanische Bomben zu großen Teilen zerstört. Die Reisenden, die im Hafen von Cagliari anlegen, werden von den Palazzi des 18. Jahrhunderts der Via Roma begrüßt, die unter Ihren Arkaden Geschäfte, Einkaufshäuser, Cafes und Restaurants beherbergt.

WO SIND WIR HEUTE?

Ichnusa hat seinen Sitz im Hafen von Cagliari, wird aber oft in Sardinien gefunden. Finde es auf der Karte heraus, wo wir heute sind!

GPS PLOTTER